image2

You Are here: Start Kategorie als Blog Exchange 2013 Preview: Installation auf Windows 2008 R2

Exchange 2013 Preview: Installation auf Windows 2008 R2 PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 20. Juli 2012 um 07:17 Uhr


Vorbereitung AD

Zur Installation von Exchange 2012 müssen Domän- und Forest-Schema mindestens Windows 2003 native sind:

Bevor das AD vorbereitest werden kann, müssen folgende Voraussetzungen installiert werden:

Microsoft .NET Framework 4.5
Windows Management Framework 3.0

Beide Erweiterungen sind Bestandteil von Windows 2012 und müssen dort nicht extra installiert warden. Als nächstes muss das
Remote Tools Administration Pack über die Powershell installiert werden. Damit das über die Shell erfolgen kann, muss noch das
Servermodul in die Shell mit „Import-Module ServerManager“ importiert werden:

Import-Module ServerManager

Add-WindowsFeature RSAT-ADDS


Im nächsten Schritt wird die AD-Struktur vorbereitet. Mit PrepareSchema werden die Exchange-Attribute erstellt. PrepareAD
erstellt im Anschluss die globalen Exchangeobjekte und universelle Sicherheitsgruppen. PrepareDomain passt dann noch die
einzelnen Domänen an, in denen Exchange auch genutzt werden soll.

 

setup /PrepareSchema /IAcceptExchangeServerLicenseTerms

setup /PrepareAD /IAcceptExchangeServerLicenseTerms /on:FirstOrganization

setup /PrepareDomain /IAcceptExchangeServerLicenseTerms

 

Die Befehle bauen aufeinander auf und ein nachgelagerter Befehl prüft die vorhergehenden Anpassungen und zieht diese nach.
Die Vorbereitung des ADs wird auch beim Starten des Exchange-Setups geprüft und notfalls nachgeholt.

 

Vorbereitung Server

Für die Installation kommen folgende Betriebssysteme in Frage. Es empfiehlt sich ein englisches OS zu nutzen, es sei
denn Ihr Spanish oder Japanese sind besser, denn diese drei Sprachen werden nur unterstützt.

 

Exchange Rollen
CAS & MB

* Windows Server 2012

* Windows Server 2008 R2 Standard with SP1

* Windows Server 2008 R2 Enterprise with SP1

* Windows Server 2008 R2 Datacenter RTM or later

Exchange Management Tools

* Windows Server 2012

* Windows Server 2008 R2 Standard with SP1

* Windows Server 2008 R2 Enterprise with SP1

* Windows Server 2008 R2 Datacenter RTM or later

* 64-bit edition of Windows 8 Release Preview

* 64-bit edition of Windows 7 with SP1

Je nach Rollen sind folgende Features nach zu installieren. Vorab muss wieder Import-Module ServerManager ausgeführt werden.

 

Rolle

Feature

CAS/MB

or

MB only

Add-WindowsFeature Desktop-Experience, NET-Framework, NET-HTTP-Activation, RPC-over-HTTP-proxy, RSAT-Clustering, RSAT-Web-Server, WAS-Process-Model, Web-Asp-Net, Web-Basic-Auth, Web-Client-Auth, Web-Digest-Auth, Web-Dir-Browsing, Web-Dyn-Compression, Web-Http-Errors, Web-Http-Logging, Web-Http-Redirect, Web-Http-Tracing, Web-ISAPI-Ext, Web-ISAPI-Filter, Web-Lgcy-Mgmt-Console, Web-Metabase, Web-Mgmt-Console, Web-Mgmt-Service, Web-Net-Ext, Web-Request-Monitor, Web-Server, Web-Stat-Compression, Web-Static-Content, Web-Windows-Auth, Web-WMI

CAS

Add-WindowsFeature Desktop-Experience, NET-Framework, NET-HTTP-Activation, RPC-over-HTTP-proxy, RSAT-Clustering, RSAT-Web-Server, WAS-Process-Model, Web-Asp-Net, Web-Basic-Auth, Web-Client-Auth, Web-Digest-Auth, Web-Dir-Browsing, Web-Dyn-Compression, Web-Http-Errors, Web-Http-Logging, Web-Http-Redirect, Web-Http-Tracing, Web-ISAPI-Ext, Web-ISAPI-Filter, Web-Lgcy-Mgmt-Console, Web-Metabase, Web-Mgmt-Console, Web-Mgmt-Service, Web-Net-Ext, Web-Request-Monitor, Web-Server, Web-Stat-Compression, Web-Static-Content, Web-Windows-Auth, Web-WMI

 

Bevor es nun an das eigentliche Setup geht, müssen folgende Vorbereitungen getroffen werden.

Zunächst Microsoft Unified Communications Managed API 4.0, Core Runtime 64-bit:

Für die Rollen MB ist die Installation des Office 2010 Filterpacks inkl. SP1 nötig:
Microsoft Office 2010 Filter Pack 64 bit & Microsoft Office 2010 Filter Pack SP1 64 bit


Windows Updates

Nach den Features sind dann noch ein paar Windows-Updates nötig. Sollten Sie den Server bereits gepatched haben, können einige
Updates bereits installiert sein:

 

Rolle

Update

CAS & MB:

KB974405: Windows Identity Foundation

KB2619234: Enable the Association Cookie/GUID that is used by RPC over HTTP to also be used at the RPC layer in Windows 7 and in Windows Server 2008 R2

KB2533623: Insecure library loading could allow remote code execution

 


Installation

Sollten alle Schritte durchgeführt worden sein, kommt endlich die eigentliche Installation. Bevor das Setup aufgerufen wird,
muss noch die Beta von Microsoft Visual C++ deinstalliert werden, da der Prerequirement Check sonst auf einen Fehler läuft:

 

Das Setup kann über die CMD und den Wizard aufgerufen werden. Sollte UAC aktiviert sein, muss die
Installation als Administrator ausgeführt werden (rechte Maustast). Neu ist, dass bei der Command-Line
die Lizenzbestimmungen akzeptiert werden müssen. Ansonsten sind nur Rollen und Name der Exchange-Organisation
einzutragen:

Setup /r:ca,mb /IAcceptExchangeServerLicenseTerms /on:FirstOrganization


Nach 15 Schritten sollte das Setup erfolgreich abgeschlossen werden:

 

 

Nach einem weiteren Neustart, darf man sich dann das erste Mal mit der EAC beschäftigen, die zukünftig die
Verwaltung übernimmt:

 


Fehlerbehebung


Probleme beim Aufruf der Shell bzw. EAC


Falls sie folgenden Fehler erhalten, waren die Feature noch nicht aktiviert als .NET installiert wurde.

VERBOSE: Connecting to E15.weihs.local.

New-PSSession : [E15.weihs.local] Connecting to remote server E15.weihs.local failed with the following
error message: The WS-Management service does not support the request. For more information,
see the about_Remote_Troubleshooting Help topic.

At line:1 char:1

+ New-PSSession -ConnectionURI "$connectionUri" -ConfigurationName Microsoft.Excha ...

+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
+ CategoryInfo : OpenError: (System.Manageme....RemoteRunspace:RemoteRunspace) [New-PSSession],
PSRemotingTransportException

+ FullyQualifiedErrorId : WinRMOperationNotSupportedOnServer,PSSessionOpenFailed

 

Um den Fehler zu beheben, muss .NET richtig eingebunden werden. Das geschieht über folgende Befehle:

%systemdrive%\Windows\Microsoft.NET\Framework64\v4.0.30319\aspnet_regiis.exe -ir -enable

iisreset

Links

Library: http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124558(v=exchg.150)

Forum: http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/exchangeserverpreview/threads