image2

You Are here: Start Kategorie als Blog Status Exchange Dienste unter Exchange 2007/2010

Status Exchange Dienste unter Exchange 2007/2010 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 03. Januar 2012 um 17:18 Uhr


Sofern es Probleme mit Diensten, wie zum Beispiel OWA gibt, sollten als Erstes die Exchange-Dienste überprüft werden. Exemplarisch sei hier auf ein HTTP 500 Interner Serverfehler verwiesen. Die Anmeldemaske erscheint noch, aber die Anmeldung wird mit einem HTTP-500-Fehler quittiert:

Die Dienste über die Verwaltung zu prüfen ist etwas aufwendig, da es hier verschiedene Abhängigkeiten gibt und nicht alle Dienste beieinanderstehen. Aus diesem Grund  empfiehlt es sich den Befehl Test-ServiceHealth zu nutzen. Dieser liefert dann eine schöne Übersicht über die fehlenden Dienste:

Diesen Befehl kann man auch gleich durchpipen, sodass nicht gestartete Dienste gestartet werden:

Test-ServiceHealth | Select-Object -Expand ServicesNotRunning | Start-Service

 

Auf diesem Weg werden nur benötigte Dienste gestartet, während mit Get-Service *Exchange* | Start-Service auch manuelle Dienste, wie POP3 oder IMAP, startet.

Natürlich können die Dienste über Start-Service auch direkt gestartet werden, doch ist dieser Weg am umständlichsten, da man die Namen genau kennen muss.

Verzögerter Dienste-Start und Neustart bei Fehlern

Sollte es zu Problemen mit den Diensten beim Starten des Rechners kommen, können die Exchange-Dienste mit einer Verzögerung gestartet werden. Diese ist in der Registry unter dem Dienst zu konfigurieren:
HKEY_LOCAL_MACHINE\\System\CurrentControlSet\Services\MSExchangeSA\Parameters: BootPause DWORD 120

Eine weitere Möglichkeit ist es Dienste verzögert neu zu starten. Das geht am schnellsten über die Verwaltung und den Karteireiter Wiederherstellung:

siehe auch:
http://support.microsoft.com/kb/940845

Dienste-Neustart


Am Schnellsten geht das mit net stop / net start und einem kleinen Batch-File. Da man die Abhängigkeiten mit /y gleich mit stoppen kann, ist das Anhalten mit fünf Zeilen durch:

net stop msexchangeadtopology /y
net stop msftesql-exchange /y
net stop msexchangeis /y
net stop msexchangesa /y
net stop iisadmin /y

Da es beim Starten mit den Abhängigkeiten nicht so schön klappt, sind die Dienste hier einzeln aufgeführt:

net start MSExchangeAB
net start MSExchangeADTopology
net start MSExchangeAntispamUpdate
net start MSExchangeEdgeSync
net start MSExchangeFBA
net start MSExchangeFDS
net start MSExchangeIS
net start MSExchangeMailboxAssistants
net start MSExchangeMailboxReplication
net start MSExchangeMailSubmission
net start MSExchangeProtectedServiceHost
net start MSExchangeRepl
net start MSExchangeRPC
net start MSExchangeSA
net start MSExchangeSearch
net start MSExchangeServiceHost
net start MSExchangeThrottling
net start MSExchangeTransport
net start MSExchangeTransportLogSearch

 

 

Eine Übersicht aller Dienste inkl. Starttyp und Kontext gibt es hier:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/ee423542.aspx